Kreuzeckbahn – Fahrt zur Aussicht

Werbung

Du genießt gerne die Aussicht in den Bergen? Damit bist du nicht allein. Ob sportlich oder nicht, der Reiz der Berge hat die Menschen schon immer angezogen. Und deshalb wurde auch schon 1913 eine Seilbahn auf das Kreuzeck geplant.

Was es alles auf dem Kreuzeck zu entdecken gibt, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

Die alte Kreuzeckbahn

1925 begannen die Bauarbeiten. Im Mai 1926 wurde sie als erste Schwebebahn zur Personenbeförderung in Bayern, und damit auch im ganzen deutschen Alpenraum, eröffnet. Damals konnte man in 8 Minuten in zwei Kabinen mit jeweils 24 Fahrgästen und einem Führer auf das Kreuzeck schweben.

1938 wurde die erste Bahn generalüberholt. Die beiden holzverkleideten Kabinen wurden durch neue Leichtmetallkabinen der Firma Zeppelin und einem neuen Gehänge der Firma Bleichert ersetzt. Zusätzlich bekam die Seilbahn neue Trag- und Zugseile und einen neuen Antrieb.

1999 fusionierte die Kreuzeckbahn GmbH & Co. KG schließlich mit der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG. Damit ist die Kreuzeckbahn im Besitz der Bayerischen Zugspitzbahn.

TIPPS
Orientierung – überlebst du ohne GPS in der Natur?
TIPPS
Was will mir die Kuh bloß sagen? – 6 Verhaltenstipps („Kuh-isch“ lernen)
TIPPS
7 Anfängerfehler, die jeder Wanderer bei Gewitter vermeiden sollte

Die neue Kreuzeckbahn

Pin

2002 wurde die altgediente Kreuzeckbahn stillgelegt. Sie hatte in ihren 76 Betriebsjahren 15 Millionen Passagiere befördert. An derselben Stelle wurde eine kuppelbare Zweiseilumlaufbahn (2S-Bahn) vom österreichischen Hersteller Doppelmayr gebaut. Im Dezember 2002 wurde sie noch in Betrieb genommen.

Die aktuelle Luftseilbahn hat 34 Kabinen für je 15 Personen. So können 2000 Personen pro Stunde in einer Richtung transportiert werden. Die Zugseile laufen über drei Seilbahnstützen mit einer Höhe von 44, 24 und 30 Meter. Der maximale Bodenabstand beträgt 90 Meter. Für die Kabinen befindet sich in der Talstation eine Garage.

Werbung

Betriebszeiten und Preise

Pin

Die Bahn ist das ganze Jahr über geöffnet. Sie verkehrt mindestens halbstündlich, Zwischenfahrten gibt es ja nach Bedarf.

Garmisch-Classic Ticket

„Garmisch-Classic“ beinhaltet eine Berg- und Talfahrt. Die „Rundfahrt“ muss aber nicht zwangsweise mit einer Bahn durchgeführt werden. Du kannst Alpspitzbahn, Hochalmbahn und Kreuzeckbahn miteinander kombinieren, wie du möchtest, solange du eine „Rundfahrt“ machst. Das gibt dir viele Möglichkeiten, die Gegend auch teilweise zu Fuß zu erkunden.

Einfache Fahrten

Es gibt auch die Möglichkeit einer einfachen Bergfahrt oder einer einfachen Talfahrt für Bergsteiger. Du kannst dabei wählen, ob du dafür die Kreuzeckbahn oder die Alpspitzbahn nutzen möchtest.

2-Gipfelpass

Dabei handelt es sich um ein Kombiticket. Es beinhaltet das „Zugspitze Ticket“ und das „Garmisch-Classic Ticket“. Der Kauftag ist dabei der erste Gültigkeitstag. Praktisch ist allerdings, dass der zweite Tag in der laufenden Sommersaison frei wählbar ist.

Ticketpreise (Stand: Mai/ 2021)ErwachseneJugendliche
(16-18 Jahre)
Kinder
(6-15 Jahre)

Garmisch Classic
30,00 €24,00 €15,50 €
Einfache Fahrt
18,00 € 14,50,00 € 10,00 €
2-Gipfelpass73,00 €58,50 €36,50 €

Deinen Hund kannst du für 5,00 € (Berg- und Talfahrt) auch mitnehmen. Kinder dürfen unter 6 Jahren kostenlos mit ihren Eltern mitfahren. Von 6 bis 18 Jahren dürfen Kinder nur in Begleitung eines Elternteils mitfahren. Ermäßigungen gibt es für Familien und Erwachsene ab einem Grad der Behinderung von 60 %.

Weitere Hilfe zu den Ticketpreisen findest du in diesem Beitrag.

Die Talstation der Kreuzeckbahn befindet sich in ganz in der Nähe der Alpspitzbahn. So kannst du eine Seilbahnrundfahrt vom Kreuzeck über Hochalm und Osterfelder Kopf (Alpspitzbahn) und wieder ins Tal machen. Und das alles, ohne dein Auto umparken zu müssen.

In unserem Wanderführer findest du eine praktische Übersichtskarte aller Bahnen im Zugspitzmassiv.

Fazit

Mit der Kreuzeckbahn erschließt sich den Besuchern das gesamte Kreuzeckgebiet als alpinen Ausgangspunkt zur Alpspitze und in das Höllental. Auch das „Classic“-Skigebiet mit den Skiabfahrten Kandahar und Olympia sind damit für jeden leicht erreichbar.

Für deine Tour kannst du dich also komplett befördern lassen. Manche steigen das Kreuzeck auf und lassen sich dann gemütlich ins Tal bringen. Wer genug Kondition hat, kann natürlich auch alles aus eigener Kraft meistern.

Was du alles auf dem Kreuzeck erleben kannst, kannst du in diesem Beitrag nachlesen.

Samuel und Anja: Autoren von Berginstinct
Hi! Wir sind Anja & Samuel, die Gesichter hinter BERGINSTINCT. Wir lieben Berg- und Hüttentouren, internationale Reisen, sinnvolle Ausrüstung und alles, was mit der Natur zu tun hat. Mehr erfahren…

2 Gedanken zu „Kreuzeckbahn – Fahrt zur Aussicht“

    • Hey Diana,
      In die Kabinen passen maximal 15 Personen. In allen Anlagen der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn AG besteht grundsätzlich keine Maulkorbpflicht. Allerdings wird aus Rücksicht gegenüber anderen Fahrgästen empfohlen, dem Hund in Großkabinen und in der Zahnradbahn einen Maulkorb anzulegen.
      Viel Spaß dir!

      Antworten

Fragen? Gerne! Immer her damit...